2021

Der Familien-Namen

1173 Einfluss Klöster

1388 Erste Erwähnung in Mz

Schwand, Löwen, Lüthärtigen, Black

Betlehem, Nidfuren, Spitzenbühl, Schönbrunn

2020 Hausjahrzeit

2020 Cathy Bragg - Vortrag von Hans

Links

Runde Geburtstage

Verstorbene Mitglieder


2021
 

Anton Zürcher-Steiner
Seehof Finstersee
1930-2021
 
Anton Zürcher-Steiner ist im Seehof Edlibach, wo sein Vater Bäcker war aufgewachsen. Schon als Kind hat er den Haushalt seiner Eltern mitgetragen und ist bei Landwirten Äpfel auflesen gegangen. Er hat eine Flair für Metall und wird Schlosser. Nach 2 Stellen zieht es ihn in seine Heimat Menzingen zurück, wo er die Gelegenheit hat den Seehof zu erwerben und umzubauen. Der Umbau muss in den Randzeiten neben der Arbeit gemacht werden - eine sehr strenge Zeit. Der Ehe gehen 6 Kinder hervor: 3 Jungen und 3 Mädchen. Kunstschlosserei ist ein Hobby von Toni. So hat er zusammen mit Bruder Hans ein schmiedeisernes Grabkreuz für das Grab seiner Eltern gemacht. In späteren Jahren hat er ein Haus bei der Luegeten umgebaut und dort seine letzten Lebensjahre, bis zum Umzug ins Altersheim Luegeten, gewohnt.
Toni hat unsere Versammlungen regelmässig besucht und wird uns fehlen. Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten.
Die Abdankungsfeier fand in der Pfarrkirche Menzingen
am 16.Januar 2021 statt.
 
 
 

2020
 

Rosmarie Zürcher-Zurbrügg
Bleik
1941-2020
 
Im Herbst bin ich gerade in die Vorbereitung für die Feier von Rosmarie`s 80.Geburtstag im Rössli Menzingen geplatzt. Enkelin Celina und unser Mitglied René haben die Fest-Bänke gestellt an diesem wunderschönen Herbsttag. Rosmarie war 24 Jahre Mitglied in unserem Verein. Leider hat sich ihr Gesundheitszustand danach verschlechtert.
Die Abdankungsfeier fand in der Pfarrkirche Menzingen
am Nachmittag des 6.Oktober 2020 statt.
 
 
Klemenz Zürcher
genannt Bolzli-Menz
1941-2020
 
 
 
Klemens war ein sehr treues und langjähriges Mitglied in unserem Verein. Schon längere Zeit haben ihn gesundheitliche Probleme geplagt. Trotzdem hat er sich bis zu seinem Tod um seinen Bauernhof am Fuss des Gubels gekümmert.
Trauergottesdienst in der Pfarrkirche Menzingen fand am 31.Januar 2020 um 9.30 Uhr mit anschliessender Urnenbeisetzung.
2019
Isidor Zürcher
Baumeister
wohnhaft in Unterägeri
1939-2019
Am Freitag, 6.September 2019 haben wir in Menzingen Abschied von Isidor Zürcher genommen. Isidor ist der Vater von René, der mit seiner Geschäftspartnerin Heike das Rössli Menzingen führt. Isidor hatte 5 Kinder: 4 Söhne und 1 Tochter.
Wir werden Isidor in guter Erinnerung behalten.
 
Burkard Zürcher
em.Pfarrer
ab Lüthärtigen
1922-2019
Am 13.Januar 1922 hat Burkard in Lüthärtigen Menzingen das Licht der Welt erblickt. Er hat Theologie studiert in Beromünster, Einsiedeln, Luzern, Innsbruck und Solothurn und wurde 1949 zum Priester geweiht.
Burkard Zürcher hat oft unsere Versammlung den Gottesdienst gehalten:
Dietrich Bonhoeffer war Burkard ein Vorbild und Beweis dafür, dass fester Glaube Halt gibt.
 
Am 1.Juli 2019 haben wir Abschied genommen in der Hofkirche St.Leodegar Luzern an der Beerdigung auf dem Priestergrab.
 
Anschliessend war die Verschiebung zur Auferstehungsfeier in der Kirche St.Paul Luzern. Diese Feier zelebrierte Bischof Felix, der 1975 die Erste Hl. Kommunion von Burkard erhielt, wie er am Schluss des Gottesdienstes sagte und 16 Priester und Diakone. Beim Lebenslauf und einigen amüsanten überlieferten Geschichten aus dem Leben des Verstorbenen konnten einige ein Schmunzeln nicht verkneifen. Aber Burkard hatte anscheinend auch eine gewisse Dickköpfigkeit und starre Zielstrebigkeit,  was ihn zu einem harten Gegner machte. Die Versöhnung im Anschluss an eine Meinungs- Verschiedenheit bei einem guten Glas Wein war ihm sehr wichtig.
Grossneffe Jan hat auf die Wichtigkeit der Wurzeln und die priviligierte Lage der seit hunderten Jahren im selben Gehöft lebenden Familie hingewiesen. Burkard war auf dem Familien-Bauernhof ein stets beliebter Gast.
Lüthärtigen ist ein Kraftort für alle Angehörigen.
Die Gottesdienst ist umrahmt worden vom Chor und schöner Musik. Wir werden Burkard ein ehrendes Andenken bewahren.